BJEM am 28./29.01.2017:  Cindy, Anuka und Lukas dürfen sich Bezirksmeister nennen




Michael Alkabetz, Amar Dendic, Vadym Kuzyak, Guo Hong „Eddy” Zhang, Alexander Yudin, Anujin „Anuka” Gomboluudev, Enkhjin „Cindy” Gomboluudev und Lukas Forster (v.l.n.r.)
haben die SSF bei der BJEM 2017 ganz hervorragend vertreten. Nicht auf dem Bild ist Malte Bantchev.

Die vor wenigen Jahren gebaute, private BIL-Schule in Cannstatt bot ideale Spielbedingungen für die diesjährigen Bezirksjugend-Einzelmeisterschaften (BJEM): ein helles Klassenzimmer für jede Altersklasse. Diese blieben für Eltern und Betreuer während der Partien verschlossen, was zusätzlich zur entspannten Atmosphäre beitrug.

Mit neuen, einheitlichen Trikots und auch zahlenmäßig als Gruppe wahrnehmbar - neun Kinder waren am Start, so viele wie noch nie - gaben die Kinder und Jugendlichen der Stuttgarter Schachfreunde eine sehr gute Visitenkarte für den Verein ab, der damit die Früchte der sehr engagierten Arbeit von Oskar Mock und Bernd Zäh ernten kann. und Bernd Zäh ernten kann.

Auch qualitativ hatten die Schachfreunde einiges zu bieten: Enkhjin „Cindy” Gomboluudev in der U14 weiblich und Lukas Forster in der U16 konnten den Bezirksmeister-Titel erringen. Hinzu kommt ein zweiter Platz für Vadym Kuzyak in der U16 und ein vierter Platz für Amar Dendic in der gleichen Altersklasse. Diese Platzierung berechtigt ebenfalls noch zur Teilnahme an der württembergischen Jugendeinzelmeisterschaft (WJEM), die in diesem Jahr nach Ostern in der Jugendherberge auf dem Feldberg stattfinden wird. Damit war der U16-Wettbewerb fest in der Hand der SSF-Jugendlichen. Lukas und Vadym einigten sich in der dritten von fünf Partien auf ein Remis, so dass die Weichen für einen Doppelerfolg bereits am ersten Tag gestellt wurden. Amar hat die Möglichkeit, im kommenden Jahr noch einmal bei der U16 den Erfolg von vor zwei Jahren bei der U14 zu wiederholen und Bezirksmeister zu werden.

Unangefochten war der Sieg von Cindy in der U14 weiblich. Sie belegte insgesamt den sechsten Platz in der starken U14-Konkurrenz mit insgesamt 21 Startern, von denen die beiden Erstplatzierten schon bei Welt- und Europameisterschaften mit dabei waren. In dieser Altersgruppe konnte sich Michael Alkabetz bei seiner ersten BJEM-Teilnahme mit einem 14. Rang gut behaupten. Das hätte sicher auch Malte Bantchev geschafft, wenn er alle Spiele hätte absolvieren können. In der U12-Konkurrenz gelang es Guo Hong Zhang - im Verein besser als „Eddy” bekannt - sich mit vier gewonnenen Partien in die Top 10 zu spielen. Auch das ein tolles Ergebnis!

Besonders stolz sein dürfen wir auch auf unsere Jüngsten. Bereits im November 2016 fand die Kreisjugend-Einzelmeisterschaft (KJEM) statt, an der sich in der U8-Gruppe Jakob Häußer (6), Anujin „Anuka” Gomboluudev (7) und Alexander Yudin (8) beteiligten. Anuka, mit ihrem zweiten Platz in der Gesamtwertung bestes Mädchen sowie Alexander als dritter konnten sich bei ihrer ersten Teilnahme sofort für die separat ausgetragene Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft U8 qualifizieren. Diese fand am 7. Januar in Böblingen statt und auch hier konnten sich Anuka als Bezirksjugendmeisterin und Alexander mit seinem 3. Platz für den nächsthöheren Wettbewerb, die WJEM, qualifizieren.

Aufgrund dieser ausgezeichneten Ergebnisse erhielten sowohl Anuka als auch Alexander vom Bezirksjugendleiter eine Einladung, sich an der Bezirksmeisterschaft der nächsthöheren Altersgruppe, der U10, zu beteiligen. Und beide waren so mutig, diese Herausforderung anzunehmen und sich dem Kräftemessen mit den durchschnittlich um zwei Jahre älteren Kindern zu stellen. Anuka schaffte als drittbestes Mädchen den Sprung aufs Treppchen und auch mit Alexanders 12. Platz innerhalb der naturgemäß starken Konkurrenten der höheren Altersgruppe sind wir sehr zufrieden.


10.02.2017  Hubert Forster und Bernd Zäh


Alle Ergebnisse der BJEM 2017