Stuttgarter Schachfreunde bei der Senioren WM 2017


 

Weltmeisterschaft der Senioren in Acqui Terme (Italien)

Die 27. Auflage der Seniorenweltmeisterschaft fand dieses Jahr in Italien statt. Austragungsort war das kleine Städtchen Acqui Terme in Oberitalien, bekannt wegen seiner Thermalquellen.

Von den Stuttgarter Schachfreunden fanden Rolf Fritsch und Uli Höschele den Weg nach Acqui Terme.

 

Gespielt wurden vom 7.11.-18.11.2017 in den getrennten Altersgruppen 50+ und 65+. Bei den Herren gab es 11 Runden, bei den Damen waren es 9 Runden. Man konnte bei dem Turnier auf wahre Schachlegenden von früher treffen.So belegte in der Damengruppe 65+ die mittlerweile 76jährige Nona Gaprindaschwili den 2.Platz. Vor allem bei den 65+-Herren gab es klangvolle Namen wie Yuri Balashov gegen den der Bebenhausener Christoph Frick ein Remis erreichte, der unverwüstliche Philippine Eugenio Torre, oder der Amerikaner James Tarjan der kürzlich gegen Kramnik gewann.

 

Die 50+-Gruppe bei den Herren wurde von dem Peruaner Julio Granda klar beherrscht, er gewann mit 9,5 aus 11. Bester Deutscher war mit 7,5 Punkten Klaus Bischoff auf Platz 7. Doch schon dicht dahinter findet man Rolf Fritsch mit 7 Punkten. Dank eines starken Endspurts kam er auf einen sehr guten 16.Platz unter den 93 Teilnehmern.

 

Die 65+-Gruppe gewann der Russe Evgeny Sveshnikov. Auch unserem Uli Höschele gelang hier ein starker Endspurt. Er schien zwar fast unbezwingbar, nur ein Niederlag in den 11 Runden, dann aber eine wahre Remis-Serie. Höschele, der alte Taktiker, schloss das Turnier mit 2 Siegen gegen recht ordentliche Gegner ab. 6,5 Punkt und Platz 51 unter165 Teilnehmern, ein schöner Erfolg!

Hier geht es zur Homepage des Veranstalters.

 

Blitz-Rolf schlägt fast alle!

Besonders hervorzuheben ist das Ergebnis von Rolf Fritsch bei den 2 Blitzturnieren die während des Turnieres ausgetragen wurden. Er knüpfte dabei an seine besten Blitzergebnisse aus Jugendtagen an, womöglich wirkten die Thermalquellen als Jungbrunnen? Beim 1.Turnier hätte Rolf in der letzten Runde ein remis zum 1.Platz gereicht, nach der Niederlage war er Dritter!

Noch besser seine Leistung beim 2.Turnier, das stärker besetzt war. Unter seinen Gegnern waren 2 IM und ein GM, am Ende belegte Rolf mit 7,5/9 und einer Eloleistung von 2419 den 2.Platz - Glückwunsch dazu!

Endstand des 2.Blitzturniers, 59 Teilnehmer