Johannes Leitherer und Michael Alkabetz erfolgreich beim Herbstopen in Deizisau

Während Andreas Strunski auf der Isle of Man in einem internationalen Klassefeld am Start war und hervorragend abschnitt, scharrt die nächste Generation schon in den Startlöchern, um in wenigen Jahren vielleicht auch einmal FIDE-Titel zu erwerben oder bei den ganz Großen mitzuspielen. Denn Johannes Leitherer (14 Jahre alt) schnitt beim Herbstopen in Deizisau ebenfalls ganz hervorragend ab.

Mit 4½ Punkten aus 7 Partien landete Johannes auf Platz 6 des B-Turniers und verfehlte damit knapp den letzten Hauptpreis. Dafür aber gab es einen Jugendpreis, und nicht zu vergessen die etwas über 100 (in Worten: Einhundert) Pünktchen fürs DWZ-Konto. Nach durchwachsenem Start kam auch sein Alters- und Teamkollege Michael Alkabetz noch auf 4½ Punkte nebst +50 für die DWZ. Wir gratulieren unseren beiden erfolgreichen Jugendlichen sehr herzlich!

Gerne würde man natürlich eine kurze Gewinnpartie oder eine super interessante Kombinationsstellung zeigen. Wir haben uns für den Schlusszug aus Johannes' Partie gegen einen Gleichaltrigen vom SC Sillenbuch entschieden. Johannes hatte mit den schwarzen Steinen schon länger klaren Vorteil. Hier hatte Weiß gerade 19.Ld3 x h7 gezogen mit dem unausgesprochenen Flehen: „So nimm doch bitte den Läufer, das Matt wäre so schön!“. Nicht mit Johannes! Nach g7-g5 gab Weiß sofort auf!

Claus Seyfried