Besser spät als nie - Johannes Leitherer beim Böblinger Open


Als einziger unserer Jugendlichen wagte Johannes die Teilnahme beim Böblinger Open „zwischen den Jahren”. In der 5. Runde gelang ihm ein schöner Sieg mit den schwarzen Steinen gegen einen ebenbürtigen Gegner. Das erste Diagramm zeigt die Stellung nach dem erzwungenen Zug 18.g2-g3 von Weiß. Auf dem Feld c6 stand vor kurzem noch ein schwarzer Springer. Nun hat er die Farbe gewechselt, nachdem der weiße Sd4 den schwarzen Sc6 weggeschlagen hatte. Johannes verzichtete hier erneut auf das Zurückschlagen und spielte stattdessen mutig 18...f5-f4. Wie es ausging sieht man im zweiten Diagramm. Sehr stark gespielt von Johannes!

Johannes' Partie aus der 5. Runde des Böblinger Opens in einer Chesstheatre-Anwendung nachspielen

Claus Seyfried








Seung-Zin Nam - Johannes Leitherer
Nach 18.g2-g3, Schwarz am Zug.





Die Schlussstellung, Weiß gab auf.